Erfahrungen mit CBD Öl

Lesezeit: 7 Minuten (1414 Wörter)

CBD Öl hat sich in den letzten Jahren von einem Produkt, das lediglich belächelt wurde, zu einem echten Renner entwickelt. Niemand hat noch vor zwei oder drei Jahren daran geglaubt, dass CBD Öl irgendwann einmal so beliebt werden würde. Viele dachten, dass es sich um eine Droge handelt, andere steckten CBD Öl in eine Schublade mit Mitteln aus der Naturheilkunde, die eigentlich keinerlei Wirkstoffe enthalten und dennoch wirken sollen. Hokuspokus war das Wort, das häufig genutzt wurde. CBD Öl hat aber gezeigt, dass weitaus mehr in ihm steckt, als viele geglaubt haben. Immer mehr Menschen sind heute auf der Suche nach alternativen, natürlichen Mitteln, die dabei helfen können, Beschwerden zu lindern oder einfach nur das Wohlbefinden zu verbessern. Bei ihrer Suche sind viele dieser Menschen auf CBD Öl gestoßen und haben es einfach ausprobiert. Es gibt mittlerweile sehr viele Erfahrungsberichte, die veröffentlicht wurden. Anwender möchten ihre Erfahrungen mit anderen Menschen teilen und sie damit dazu ermutigen, es selbst einmal auszuprobieren. Dieser Bericht zeigt einige der Erfahrungen, die Anwender mit CBD Öl bisher gemacht haben.

CBD Öl – weder Medikament noch Wundermittel

Erfahrungsberichte sind wichtig, sowohl für diejenigen, die sie schreiben als auch für die Menschen, die sie lesen. Allerdings ist sehr oft zu beobachten, dass viele Anwender nicht nur in den höchsten Tönen von CBD Öl schwärmen, sondern auch, dass CBD Öl häufig als Medikament gesehen oder gar als Wundermittel bezeichnet wird. Jeder, der CBD Öl anwenden möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass beides nicht zutreffend ist.

Zudem steht die Forschung noch immer am Anfang, wenn es um die möglichen Wirkungen von CBD Öl bei verschiedenen Erkrankungen geht. Es gibt mittlerweile einige sehr erfolgversprechende Studien, die darauf hinweisen, dass CBD wirklich ein sehr großes Potenzial bei der Behandlung von unterschiedlichen Erkrankungen haben kann. Forscher sind begeistert von den bisherigen Ergebnissen, es ist aber klar, dass noch sehr viel geforscht werden muss. Die Wirkung von CBD Öl auf den Körper ist sehr komplex und umfangreich. Es wird noch sehr lange dauern, bis es konkrete Belege für die Wirkungsweise bei verschiedenen Symptomen und Erkrankungen geben wird. Allerdings gibt es bereits einige Wirkungsweisen, die entdeckt werden konnten, ein paar konnten sogar bereits belegt werden. Bislang konnten Wissenschaftler feststellen, dass CBD eine beruhigende, schmerzstillende, entkrampfende und entzündungshemmende Wirkung haben kann.

Viele Menschen wenden CBD Öl an, um ihr Wohlbefinden zu steigern. Andere probieren aus, ob CBD Öl durch seine Eigenschaften dazu beitragen kann, Krankheitssymptome zu reduzieren. Tatsächlich ist es so, dass viele Anwender, die CBD Öl für ihr Wohlbefinden einnahmen, schnell feststellten, dass sich verschiedene Krankheitssymptome plötzlich linderten. Da an der verschriebenen Medikation in der Zeit nichts verändert wurde und auch keine weiteren natürlichen Mittel eingenommen wurden, kamen sie zu dem Schluss, dass CBD Öl für diese Verbesserung verantwortlich sein muss. Ob dies der Fall ist oder nicht, kann nur vermutet werden. Generell ist CBD lediglich ein natürlicher Wirkstoff, der noch nicht ausreichend erforscht wurde, um Heilversprechen irgendeiner Art geben zu können. Zudem ist zu berücksichtigen, dass es sich bei diesen Erfahrungsberichten wirklich nur um individuelle Erfahrungen handelt. Diese Erfahrungen, die Nutzer mit CBD Öl gemacht haben, können nicht einfach auf andere Menschen übertragen werden. Das bedeutet, nur weil ein Anwender davon berichtet, dass bei ihm chronische Schmerzen gelindert wurden, heißt das nicht gleich, dass diese mögliche Wirkung bei jedem Anwender auftreten kann.

Der menschliche Körper ist sehr komplex und kann sehr unterschiedlich auf natürliche Wirkstoffe reagieren. Erfahrungsberichte sind also kein Beleg dafür, dass CBD Öl ganz bestimmte Wirkungen hat. Dennoch ist es interessant zu sehen, welche Erfahrungen Anwender mit CBD Öl machen konnten. In vielen Erfahrungsberichten ist zu lesen, dass CBD Öl beispielsweise bei Kopfschmerzen und Migräne, aber auch Erkältungen, Rheuma, Krämpfen und Schlafstörungen geholfen haben soll. Allerdings gibt es für keinen dieser Berichte einen wissenschaftlichen Beleg.

Erfahrungen mit CBD Öl – das berichten Anwender

Es gibt heute eine große Anzahl an unterschiedlichen Erfahrungsberichten von CBD Öl Anwendern, die einfach im Internet nachgelesen werden können. Oft handelt es sich um Rezensionen zu entsprechenden Produkten, aber auch Blogposts oder Forenbeiträge zeigen die Erfahrungen, die Anwender mit CBD Öl gemacht haben. Die Anwender erzählen von ihren persönlichen Erlebnissen, die sie mit CBD Öl gemacht haben. Es gibt zwei Themenbereiche, die dabei besonders häufig genannt werden.

Schmerzen

Die Forschung bezüglich der Wirkungen von CBD Öl ist bislang noch nicht sehr weit fortgeschritten. Dennoch gibt es bereits einige Erkenntnisse dazu, wie CBD im Körper wirken könnte. Bisher konnte herausgefunden werden, dass CBD mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System interagieren kann. Das Endocannabinoid-System steuert wichtige Funktionen im Körper und hält diese im Gleichgewicht. Es besteht aus Rezeptoren, die über den ganzen Körper verteilt sind und den körpereigenen Cannabinoiden, den Endocannabinoiden. Diese Endocannabinoide docken an die Rezeptoren an und sorgen so für eine Wirkung. Forscher fanden heraus, dass CBD als Cannabinoid ebenfalls an diese Rezeptoren andocken und einen Effekt hervorrufen kann. Neben den bekanntesten Rezeptoren, den CB1- und CB2-Rezeptoren, verfügt das System aber auch noch über andere Rezeptoren. Einer davon ist der Vanilloid-Rezeptor Typ 1, der als Schmerzrezeptor des menschlichen Organismus bekannt ist. In Studien konnte herausgefunden werden, dass CBD diesen Vanilloid-Rezeptor stimuliert.

Forscher gehen daher davon aus, dass CBD eine schmerzlindernde Wirkung hat. Das könnte der Grund dafür sein, dass die Linderung von Rückenschmerzen, Migräne, Kopfschmerzen und Muskelverspannungen häufig zu den Bereichen gehört, von denen Anwender berichten. Oft ist zu sehen, dass Anwender eine deutliche Verbesserung ihrer Beschwerden wahrnehmen konnten während der Einnahme von CBD Öl. In vielen Berichten ist aber auch zu lesen, dass die Schmerzen zwar nicht komplett verschwunden sind, sie aber in den Hintergrund rücken und nicht mehr im Mittelpunkt des Alltags stehen.

Sehr interessant sind auch die Berichte von Nutzern, die bereits Erfahrungen machen mussten mit starken Schmerzmedikamenten. Für sie ist CBD Öl zu einer natürlichen Alternative zu diesen starken Medikamenten geworden. Viele berichten auch davon, dass sie während der Einnahme von CBD Öl weniger Schmerzmedikamente benötigen und der Arzt die Dosierung herabsetzen konnte. Dadurch werden auch die oft sehr starken Nebenwirkungen der Medikamente reduziert. Viele Anwender haben sehr gute Erfahrungen mit CBD Öl bei der Linderung von Schmerzen verschiedener Art gemacht. Hier muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass die Einnahme von CBD Öl immer mit dem Arzt abgesprochen werden sollte, vor allen Dingen dann, wenn regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen. Der Grund dafür ist, dass für CBD bislang zwar keine Nebenwirkungen bekannt sind, es aber zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen kann. Daher sollte vor der Einnahme immer zunächst der Arzt konsultiert werden.

Nervosität, Ängste und Schlaf

CBD wird eine angstlösende Wirkung zugeschrieben, gleichzeitig soll es Nervosität vermindern und bei Schlafproblemen helfen können. Um die angstlösende Wirkung von CBD Öl zu erforschen, führten Wissenschaftler einige Versuche durch. Im Fokus lagen Lampenfieber und Publikumsangst. Im Rahmen dieser Versuche konnten sie feststellen, dass CBD Öl wirklich einen beruhigenden und angstlösenden Effekt haben kann.

Diese beruhigende Wirkung stellen viele Anwender ebenfalls fest. Es gibt heute sehr viele Menschen, die unter Ängsten leiden. Dadurch wird die Lebensqualität häufig stark eingeschränkt. Betroffene, die CBD Öl ausprobiert haben, berichten davon, dass ihre Ängste zwar nicht verschwunden sind, aber in den Hintergrund rücken. Es dreht sich nicht mehr das ganze Leben um diese Ängste, obwohl sie noch vorhanden sind. Viele Anwender mit Angststörungen fühlen sich während der Einnahme von CBD Öl ruhiger, zudem stellen sie eine Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit fest.

Schlafprobleme sind heute ebenfalls nicht selten, besonders das Einschlafen macht vielen zu schaffen. Anwender berichten, dass sie während der Einnahme von CBD Öl viel besser einschlafen und zudem auch öfter die Nacht durchschlafen können, was zuvor nicht der Fall war. Insgesamt stellen sie eine erholsamere Nachtruhe fest. Viele Nutzer berichten auch davon, dass sich ihre Stimmung verbessert hat. Selbst Menschen, die unter Traurigkeit litten oder depressive Phasen hatten, stellten eine Verbesserung ihrer Laune fest.

Mehr Studien für konkrete Ergebnisse

CBD Öl wird seitens der Forscher ein sehr großes Potenzial zugeschrieben. Die Erfahrungsberichte von Nutzern zeigen, dass dies anscheinend wirklich der Fall ist. Dennoch handelt es sich ausschließlich um persönliche Erfahrungen, die nicht auf andere Menschen übertragen werden können. Jeder Mensch ist anders und reagiert auch anders auf natürliche Wirkstoffe. Es gibt Menschen, die sehr positive Erfahrungen mit CBD Öl machen, aber auch andere, die gar keine Veränderungen bemerken. Die Forschung hat noch viel zu tun, um die festgestellten Wirkungen auch letztendlich zu belegen. Es müssen viele weitere Studien durchgeführt werden, um nicht nur allgemeine Wirkungen von CBD Öl zu belegen, sondern auch, um feststellen zu können, bei welchen konkreten Krankheitsbildern CBD helfen kann. Die Wissenschaft ist auf einem guten Weg, aber umfassende Forschungen brauchen leider Zeit, sodass es noch etwas dauern wird, bis mehr Belege für CBD Wirkungen zur Verfügung stehen werden.